Bericht und Bilder von der Winterwanderung

Mit 25 Vereinsmitgliedern sind wir am Samstag um 13. 00 Uhr gut gelaunt und mit reichlich Wegzehrung zur diesjährigen Winterwanderung gestartet. Eisiger Wind und zwischenzeitiger Schneefall, haben unserer Wanderslust keinen Abbruch getan.
Nach einer guten Stunde machten wir auf der Rheinermark unsere erste Jause,bei der man sich mit belegten Brötchen, kalten Getränken und noch kälterem Bier, etwas erholen konnte. Ich gebe zu, Glühwein und warmer Punsch wären bei den winterlichen Temperaturen angemessener gewesen und hätten bestimmt reißende Abnahme gefunden. Um allen Mitwanderern gerecht zu werden wurde die Route spontan etwas gekürzt,sodass wir nach der Überquerung des Segelflugplatzes Rheinermark ,auf direktem Weg über den Fahrradweg Richtung Kalthof unser Ziel das Jagdhaus im Kühl ansteuerten.
Kurze Rast auf halber Strecke, liess uns feststellen,dass das Bier bis dahin fast gefroren war. Selten haben unsere Vereinsmitglieder auf Freibier verzichtet, aber selbst den Härtesten war das Bier zu kalt.

Gegen 16.00 Uhr konnten wir uns in geselliger Runde im Jagdhaus bei Kaffee und Kuchen erholen und uns sehr über das Zustossen von Albi und Tamara freuen,die direkt dort hin kamen.

Ich denke es war ein lustiger ,wenn auch kalter Nachmittag, der mir, und ich hoffe auch allen anderen,grosse Freude bereitet hat.

Eure Katrin

PS: Nochmals möchte ich euch ganz herzlich zum diesjährigen Nachttunier in Hagen Halden am 23.03.2013 einladen.Es sind noch ein paar wenige Plätze frei.

Hier geht es zu den Bildern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.