Herren 40 I steigen auf

Im letzten Spiel der Saison mussten die Damen 40 zum Absteiger ESV SW Münster reisen. Ohne die verletzt fehlenden Heike Jarosch-Groß und Cirsten Ewers-Eilts zeigten die Hennenerinnen von Anfang an eine starke Leistung, dominierten das Spiel und gewannen völlig verdient mit 9:0. Lediglich ein Satz wurde im gesamten Spiel abgegeben. Damit beenden die Damen 40 die erste Westfalenligasaison mit einem ordentlichen 4. Platz.

Die Herren 40 I gewannen das Spitzenspiel gegen den Höinger SV mit 5:4 und steigen damit völlig überraschend in die 1. Bezirksklasse auf. Dabei war man eigentlich als Neuling mit dem Ziel Klassenerhalt in die Saison gestartet. Ausschlaggebend für den Erfolg war in erster Linie, dass erstmals die Nr. 1 Patrik Schmid eingesetzt werden konnte, der ein richtig starkes Einzel spielte. Auch Claus Panzer, Thomas Stehr und Kai Stepke siegten, so dass es nach den Einzeln bereits 4:2 stand. Das erste Doppel Schmidt/Panzer sorgten dann für den entscheidenden fünften Punkt. Da war es auch nicht mehr tragisch, dass die beiden anderen Doppel jeweils im Match-Tiebreak verloren wurden.

Beim TC Blau-Gold Einsal setzten sich die Herren mit einem 9:0 durch. Allerdings ging diesem deutlichen Sieg ein hartes Stück Arbeit voraus, denn fünf von neun Spielen gingen über drei Sätze. Damit bleibt der TCH Tabellenführer und auf Aufstiegskurs.

Die Damen 40 II unterlagen dem TC Halver mit 2:7. Manuela Erdtmann und Antje Plainer-Stehl konnten ihre Einzel gewinnen zum zwischenzeitlichen 2:4. In den Doppeln waren die Gäste aus Halver aber nicht zu schlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.